Urlaubszeit

Die Flüchtlingssozialarbeit macht Urlaub.

Herr Schröder ist in der Zeit vom 26.06- 14.07.1.7 im Urlaub.

Frau Gerdesmann ist in der Zeit vom 14.07.17 – 28.07.17 im Urlaub.

Die Sprechzeiten der Flüchtlingssozialarbeit werden  in dieser Zeit nur eingeschränkt vertreten. Bitte informieren Sie sich über Einzelheiten telefonisch oder auf dieser Seite.

Sie ereichen uns unter:

04131 8849351 oder

04131 401530

Die Ausländerbehörde informiert zum Start des Ausbildungsjahres 17/18

Folgende Informationen geben wir gerne auf diesem Wege weiter. Bei dem unten stehenden Text handelt es sich um Ausführungen der Ausländerbehörde.

Sozialdienste und freiwillige Helfer haben sich vielfach erfolgreich darum bemüht, Schutzsuchenden einen Ausbildungsplatz zu vermitteln. Nächster Ausbildungsbeginn ist überwiegend der 01.08.2017. Nunmehr wünschen wohl einige Betriebe, dass die Ausbildung bereits jetzt durch die Ausländerbehörde erlaubt werden soll. Die Ausländerbehörde weist darauf hin, dass dies bei Personen im laufenden Asylverfahren noch nicht möglich ist. Problematisch ist hierbei, dass zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar ist, welchen aufenthaltsrechtlichen Status sie am 01.08.2017 haben werden. Folgende Szenarien sind möglich:

–          Der Asylbewerber/die Asylbewerberin befindet sich (weiterhin) im laufenden Asylverfahren –> Ausbildung kann i.d.R. genehmigt werden

–          Das Asylverfahren wurde positiv abgeschlossen –> Ausbildung wird genehmigt

–          Das Asylverfahren wurde negativ abgeschlossen, Aufforderung Ausreise ins Heimatland –> möglicherweise „Anspruchsduldung“ zwecks Ausbildung, Ausländerbehörde prüft entsprechende Voraussetzungen u. Ausschlussgründe nach § 60 a Abs. 6 AufenthG (insbesondere Identitätsklärung)

–          Das Asylverfahren wurde negativ abgeschlossen, DUBLIN-Fall –> Ausbildung kann nicht genehmigt werden

Die Ausländerbehörde informiert zum Start des Ausbildungsjahres 17/18 weiterlesen

Familiencafe in der Lüla 1

Wir, Renate Dehning und ich vom Albatros e.V. möchten uns gern mit  Flüchtlingen, Ehrenamtlichen und anderen interessierten Bürgern zu einem “Familiencafe” treffen.

Am 17.05., 24.05., sowie am 31.05.17 von 15:00 bis 17:00 Uhr in der Lüneburger Landstrasse in Reppenstedt wollen wir gemeinsam Kaffee trinken, Spiele spielen, Alltagfragen besprechen und mehr.

Flüchtlinge -Impulse für ehrenamtliche Arbeit

Hier ein Hinweis auf ein Fortbildungsangebot am 06.05.17 in Hannover:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich zu unserer Tagung “Flüchtlinge – Impulse für die ehrenamtliche Arbeit” nach Hannover ein, mit der wir Ihre Arbeit vor Ort unterstützen und begleiten wollen.

Zu Beginn des Vormittags freuen wir uns auf Rechtsanwalt Heiko Habbe aus Hamburg, der uns über die aktuellen Rechtsentwicklungen im Asylbereich informieren wird.

Familie und Erziehung im arabischen Raum stehen dann im Mittelpunkt eines Impulsvortrages von Dr. Dunja Manal Sabra, die u.a. den nachfolgenden Fragen nachgehen und einen ersten vertieften Einblick in arabische Familienstrukturen und Erziehungsstile ermöglichen wird:

Wie unterscheiden sich die Erziehungsstile arabischer Familien von denen der Mehrheitsgesellschaft? Wie wirkt sich die kulturelle Erziehung auf die Wahrnehmung, Logik und Beurteilung von Ereignissen aus? Warum führen Erziehungsinhalte und -formen, die sich in den Heimatländern über Generationen bewährt haben, in Deutschland nicht zu dem gewünschten Erfolg? Warum entwickeln arabische Eltern in der Aufnahmegesellschaft einen stärker behütenden und kontrollierenden Erziehungsstil als Familien in arabischen Ländern?

Flüchtlinge -Impulse für ehrenamtliche Arbeit weiterlesen

Die Fahrradwerkstatt sucht Fahrradspenden

Für unsere Flüchtlinge und für einkommensschwache Familien aus der Samtgemeinde werden Fahradspenden gesucht. Besonderes benötigt werden die Rahmengrößen 24, 26 und 28 Zoll. Auch häufig nachgefragt von Familien werden Fahrradänhänger für Kinder.

Die Fahrräder werden in der Fahrradwerkstatt von ehrenamtlichen Helfern überholt und an bedürftige Personen abgegeben. Wenn Sie spenden wollen, wenden Sie sich bitte an Frau Topp unter:

04131/682865. Bitte am Nachmittag anrufen, da Frau Topp am Vormittag berufstätig ist.